Impressum     ABGs

Datenschutz

                                                 Meditation Wissenschaft des Inneren

Home    Siteinfos    Bewusstsein u.Heilung    Das Institut    Programm    Transformation    CD-Programm    Meditation    Kontakt
  


Transformation und Mitgefühl

Atisha´s Meditation

 

 

Diese Meditation ist auch auf CD
( CDs 2001a+b ) erhältlich.

 CD-Programm


Meditation über Mitgefühl

Geleitete Meditation, Teil 2
Das individuelle und kollektive Leiden
anderer transformieren

Wie in allen anderen Meditationen ist es auch hier wichtig , einen ungestörten Platz zu finden, so daß jede Meditation eine Begegnung mit dem Göttlichen wird, eine essentielle Erfahrung.

Laß dir diese Meditation von einem Freund vorlesen...

Erlaube Pausen von Stille zwischen den Sätzen. Es ist hilfreich, dabei eine Musik zu hören, die die essentiellen Qualitäten des Herzens anspricht...

    Entspanne dich in das Akzeptieren dieses Moments, in die Wahrheit dieses Moments - sitze bequem, wach, und nimm zu Beginn einige tiefe Atemzüge , atme in dieser Meditation durch den leicht geöffneten Mund, so daß die Energie mit dem Atem direkt in dein Herzcentrum fließen kann- dein Herz berührt... atme sanft, tief und langsam. Schließe deine Augen... und atme durch den leicht geöffneten Mund... dies läßt die Energie direkt in dein Herzchakra fließen.
    In dieser zweiten Stufe von Atisha's Meditation werden wir damit beginnen, unser eigenes Leiden einzuatmen, dann werden wir den Schmerz eines anderen Menschen einatmen und transformieren, vielleicht eines bestimmten Menschen, oder von verschiedenen Menschen, von denen du weißt oder spürst, daß sie im Schmerz sind, daß sie leiden.Und danach werden wir unsere Meditation ausdehnen auf das Leiden der ganzen Welt, auf das Leiden ganzer Länder, Nationen, Völkerguppen, auf das Leid, von dem wir wissen, daß es überall auf der Erde existiert, wo Menschen unter Gewalt leiden, Krieg, Unfreiheit, oder der Dunkelheit in dieser Welt voller Unbewußtheit und Angst...
Es kann in dieser Meditation helfen, eine Hand auf dein Herzchakra zu legen, dort in der Mitte deiner Brust, um diesen sehr sensitiven Bereich aufmerksam zu spüren...
   Bring deine Bewußtheit zu deinem Herzchakra in deiner Brust- die Qualitäten des Herzchakra sind : bedingungslose Liebe, Mitgefühl, Akzeptieren ; Mitgefühl nicht als Emotion, sondern eher als bewußtes Aussenden von Freude, Liebe, Heilung, als Licht in der Dunkelheit, und mit der Absicht, Bewußtheit in die Wahrheit des Moments zu bringen, in die Gegensätze von Freude und Schmerz, Leben und Tod, Licht und Dunkelheit, um das Licht des Herzens in unsere innere Dunkelheit scheinen zu lassen, und unsere Angst, unser Leiden mit Liebe und Mitgefühl zu heilen...

Jedesmal, wenn du ausatmest, sende dein Licht, deine Liebe, dein Mitgefühl von deinem Herzen hinaus in die Existenz, ein tiefes Erinnern daran, daß all diese Qualitäten immer in uns präsent sind, auch wenn wir oft die subtile Kraft der Liebe vergessen...

Atme dein Leiden in dein Herz... und der Atem ist das Gefährt in dieser Meditation... mit jedem bewußten Ausatmen sendest du deine Freude aus, dein Licht, deine Wahrheit, dein Mitgefühl, ...Angst, ....körperlicher Schmerz, ...Getrenntsein, ...Sorgen über die Zukunft, ...Einsamkeit, ...Isolation ... was immer dich leiden läßt, erlaube dem Herzen, es aufzunehmen... diese Fähigkeit ist eine Qualität des spirituellen Herzcenters...

Vielleicht ist da der Schmerz innerer Zweifel.. .von Konfusion.... der Schmerz , dich selbst abzulehnen, oder dein Schmerz darüber, in einer Welt voller Gewalt und Angst zu leben... eine Welt voller Gegensätze, voller Lügen und Dunkelheit, in der unser Mitgefühl eine tiefere Bedeutung gewinnt... vielleicht atmest du auch zuerst den Schutzpanzer ein, der um dein Herz herum liegt , die Schutzmechanismen, die den Eintritt in den weiten Raum des Herzcenters blockieren...

Vielleicht die Erinnerungen an Ereignisse in deinem Leben, die zu schmerzhaft waren, um dein Herz darin weiter öffnen zu können, oder der Schmerz von uralter Trauer, die dort verborgen ist... und der dein Herz verschlossen hält...

Oder eine alte negative Überzeugung, die du jetzt aufgedeckt hast, und die zu schmerzhaft erscheint , um damit weiter so zu leben... atme alles in dein Herz hinein....

...und mit jedem Ausatmen sende deine Freude aus deinem Herzcenter in die Existenz, dein Mitgefühl, deine Wahrheit,..

vielleicht ist da der Schmerz über einen geliebten Menschen, den du verloren hast auf deinem Weg,...

oder die subtile Trauer, die vielleicht in dir ist darüber ,daß selbst dein spiritueller Meister oder Lehrer, vielleicht der wichtigste Mensch in deinem ganzen Leben, eines Tages seinen Körper verlassen wird, oder schon verlassen hat... der Schmerz in deiner Ungeduld... oder der Schmerz, der vielleicht aufsteigt, wenn wir erkennen, daß es keine äußere Sicherheit gibt...

    Und wenn du bereit bist, beginne deine Bewußtheit auszudehnen auf jemand, von dem du weißt, daß er oder sie in Schmerz oder Leid ist... ein Freund, Eltern, ein Kind, ein Partner, oder jemand, um den du dich tief sorgst ... sei offen dafür, ihr Leiden in deinem Herzen aufzunehmen, wie subtil oder stark es sein mag..

Empfange es in dem tiefen Akzeptieren des spirituellen Herzens, laß es dich ganz tief fühlen, als wäre es dein eigener Schmerz.

Diese Transformation geschieht auf der Ebene des Bewußtseins, auf der wir alle miteinander verbunden sind... auf der wir niemals getrennt sind.... wir erfahren Leid, um Mitgefühl zu lernen .Und mit dem Ausatmen, sende deine Freude, dein Mitgefühl, deine Wahrheit zu diesem Menschen, als heilende Energie, als Licht, als Gedankenform... je mehr du sein oder ihr Leiden mit Offenheit aufnehmen kannst, desto weiter wird sich dein Herz im Mitgefühl ausdehnen...

atme sanft durch den Mund... direkt in dein Herz.

Laß dich den Schmerz des anderen fühlen und wahrnehmen.Nimm es ohne jede Ablehnung in dein Herz auf.... und sende deine Heilung hinaus - dein Licht, .....

deinen Wunsch, daß der andere auch seine Wahrheit finden möge.. den Mut... das Licht der Bewußtheit zu erkennen....

denn das Leiden des anderen ist auch dein eigener Schmerz... fühle vielleicht die Isolation des anderen.. der Schmerz vieler Stunden und Tage von Einsamkeit.. .der physische Schmerz, der wie Feuer brennt, oder der Schmerz , in einer Welt von Dunkelheit zu leben, voller Angst, voller Haß....

das Leiden eines Menschen, der das Leben als bedeutungslos empfindet, weil keine Liebe fließt... atme es in dein Herz...

Atme dein Licht zu diesem Menschen, dein Mitgefühl, deine Freude...

    Nach und nach dehne diese Meditation auf das Leiden der ganzen Welt aus-auf Leiden , das durch Krieg und Gewalt verursacht wird...

das Leiden der Millionen von Menschen, die in diesem Moment an Hunger leiden, die ihre Kinder an Hunger sterben sehen... ihre Eltern,ihre Familie, weil Nahrung für sie verfügbar ist ...

das Leiden einer ganzen Nation durch Krieg, in denen Menschen selbst das wenige verlieren, was sie haben...  und noch immer sende Mitgefühl dorthin, dein ehrliches Licht, in die Dunkelheit.

Der Schmerz so vieler Menschen im Gefängnis, weil sie eine andere Hautfarbe haben, einer anderen Religion angehören....,

dehne dein Mitgefühl mehr und mehr aus - auf den Schmerz von Tieren, den Schmerz der Natur, auf all die Verwüstung in dieser Welt.

Atme das Leiden ein, das auch unser eigenes Leiden wird.. wenn wir verstehen, daß wir nicht getrennt sind... vielleicht können wir all das Leiden als eine Regung im Herzen fühlen, atme es in dein Herzcentrum. . .das wie ein unendlicher Ozean ist, der alles aufnehmen kann - und atme deine Freude, dein Mitgefühl aus , sende es zu diesen Menschen...  atme den Schmerz all der Menschen auf dem Planeten ein, die oft nicht wissen, wie sie den nächsten Tag überleben können...

atme den Schmerz des ohnmächtigen Ärgers ein, den wir spüren in dem Wissen, daß wir oft so wenig tun können...

und auf einer anderen Ebene sind wir selbst auch mit verantwortlich in unserer Unbewußtheit...

erlaube dem Herzen, sich mehr und mehr auszudehnen....

spüre das Leiden und die Dunkelheit in allen Teilen dieser Welt...

und noch immer ist da unsere Würde, unser Licht, unsere Freude, unser Mitgefühl , das wir ausatmen- und die Verletzlichkeit, die wir erfahren in unserer Menschlichkeit...

sende diesen inneren Wunsch hinaus in die Existenz...

mögen alle Wesen frei sein von Leiden... mögen alle Wesen Erfüllung in ihrem Leben finden... mögen alle Wesen den Frieden in ihrem inneren Wesen finden...

Bevor du diese Meditation in deiner eigenen Zeit beendest, und deine Augen langsam öffnest, nimm dir etwas Zeit, das Erfahrene in deinem Wesen zu integrieren...die Qualität von Mitgefühl, die Qualitäten des spirituellen Herzchakras, deine Bereitschaft, dem Schmerz in Offenheit zu begegnen, und die daraus entstehende Qualität von Mitgefühl, die selbst das Negative versteht als Gegenpol zum Positiven, und beides in tiefem Verstehen akzeptiert , und daraus Heilung und Frieden entstehen läßt, individuell und kollektiv.


herzmeditation
nach oben


Home    Siteinfos    Bewusstsein u.Heilung    Das Institut    Programm    Transformation    CDs/Cassetten   Meditation    Kontakt