home  siteinfos   das institut    heilung & bewusstsein    programm     transformation     cd-programm      meditation      kontakt


Fragen und Antworten über Leben, Sterben,
und spirituelles Wachstum


F: Ist es möglich, zu meditieren, um meine 27 jährige Tochter zu finden, die getötet wurde. Ich bete täglich- keine Antworten. Sie hinterließ eine 2-jährige Tochter. Ich versuche verzweifelt, herauszufinden, wo sie ist, ob sie glücklich ist und ob sie einen göttlichen Zweck hat, von dem sie immer noch Teil ist. All dies scheint keinen Sinn im Göttlichen zu machen. Wie werde ich sie jemals wieder sehen? Der emotionale Schmerz zusätzlich zu meinem physischen Schmerz eines Lebens mit MS lässt mich jeden Tag in Sorge leben, und der Hoffnung, das dies nicht alles sein kann. Hast du Vorschläge zur Linderung dieses Schmerzes?

Die Arbeit mit einem Therapeuten hat mir nicht im Geringsten geholfen. Ich kann ihre Stimme nicht hören, kann sie nicht sehen, und noch nicht einmal von ihr träumen, und das beunruhigt mich zutiefst. Ich muss wohl eine schreckliche Mutter sein, dass meiner Tochter so etwas Tragisches passiert, die die Liebe meines Lebens ist. Ich kann nicht erkennen, wie etwas Göttliches dies als etwas Gutes ansehen könnte, sie von ihrer Tochter und ihrer geliebten Familie fortzunehmen, denn sie zeigte uns immer ihre Liebe und war immer freigiebig im Geben.
Wenn ich nicht herausfinden kann, dass sie noch existiert, weiß ich nicht, wie ich existieren kann. Dieser Schmerz wird bald alles nehmen, was ich noch an Leben habe. Danke für dein Zuhören.


A: Ich fühle deinen Schmerz und deine Suche nach Antworten. An der Oberfläche erscheint das Leben in solchen Situationen mit all seinen Herausforderungen und der überall durchscheinenden Vergänglichkeit als sinnlos. Niemand ist eine Ausnahme von dieser Vergänglichkeit aller Formen.
Wir können solche Ereignisse nur verstehen und mit ihnen weiterleben, wenn wir bereit sind, nach dem göttlichen Bewusstsein zu suchen, von dem wir alle ein Teil sind, in dem wir leben, geboren werden und sterben.

Mit allen Einsichten aus meiner Arbeit und meiner eigenen Lebenserfahrung kann ich dir dies sagen: Du kannst deine Tochter nicht lokalisieren. Ihre Form ist gegangen, ihr Wesen, das, was sie wirklich ist und immer war hinter der Oberfläche, hat sich wieder im universellen Bewusstsein aufgelöst. Es wird früher oder später in eine neue Form eintreten. Sie als Bewusstsein ist völlig sicher und ohne Leiden. Leben in dieser Form ist nur eine kleine Episode in unserer Evolution. Jeder Einzelne hat die Aufgabe, dass zu erkennen, was in uns göttlich ist, das Formlose Eine Leben, unpersönliche aber umfassende Liebe.

Leben in dieser Form ist vergänglich. Liebe, die von der Form abhängt, ist nicht wirklich Liebe.
Liebe sieht im anderen das, was Essentiell ist, nicht abhängig vor der Form und dem Körper.
Dein Schmerz will dich jetzt lehren, jeden Moment deines Lebens dafür zu geben, das Göttliche, das Eine, in Dir und um Dich herum zu realisieren. Es ist immer da, aber wir leben in einem Traum der Persönlichkeit, des Ich, und dem daraus entstandenen Missverständnis, dass wir völlig verschwinden, wenn diese Form stirbt.

Widerstand gegen diesen Schmerz und dein Leiden an MS ist natürlich, aber er verlängert nur das Leiden. Das zu verstehen befreit dich vom Gefängnis des mentalen Ego. Selbst Stephen Hawkings, der weltberühmte Physiker, sagte auf die Frage nach seinem Leiden ( er ist völlig gelähmt): Was könnte man sich mehr wünschen vom Leben? Er lebt im Rollstuhl, abhängig von andern und Maschinen, aber in völliger Hingabe und Frieden, weil er unter dem Druck des Leidens etwas jenseits der Form erkannt hat. Das hat ihn viele Jahre leben lassen, obwohl er schon vor zwanzig Jahren hätte sterben sollen (nach Meinung der Fachleute). Er lebt und schreibt und forscht immer noch.
Das Göttliche Bewusstsein erfordert jetzt deine Hingabe, das Aufgeben des Kampfes des „Ich“. Du kannst diese Identifikation erst dann loslassen, wenn du erkennst, wer du wirklich bist.

Ich kann dir dazu inneres Erforschen empfehlen (Inquiry) , Meditation, und die öffnung für spirituelle Lehrer , die das authentisch lehren, was sie selbst realisiert haben. Geh zu Ihnen, sitz bei Ihnen, höre Ihnen zu, lies ihre Bücher, verstehe sie. Unter dem Druck deines Leidens zerbricht die harte Kruste des Ich, der Idee, dass du in Kontrolle über dein Leben bist. Das ist dein tiefer Schmerz und die Angst: dass du ein kleiner Teil des Ozeans bist. Das ist die existenzielle Wahrheit. Das ist Sterben im Leben. In deinem Schmerz bist du der Wirklichkeit näher als in allen Träumen deines Lebens. Es tut weh, ist aber unumgänglich.

Geh zu den Quellen eines universellen Wissens. Es gibt viele auf unserer Erde.
Die traditionellen Religionen werden dir dabei nicht viel helfen. Ihre Essenz ist noch da, aber verschüttet und lebt nicht mehr in ihren Repräsentanten. Öffne dein Herz und erkenne die liebevolle Präsenz eines höheren Bewusstseins, in dem wir alle leben, kommen und gehen. Lass die alte Persönlichkeit darin sterben. Dein Schmerz ist das Festhalten an einer Idee des Ich, an allem, was dich diese Gesellschaft gelehrt hat, wer du sein solltest. Das ist die gesellschaftliche Maske.
Sie hilft dir jetzt nicht mehr, in Gegenteil: Sie trennt dich von der Quelle deiner Heilung, einer größeren Liebe, in der du einfach sein kannst so wie du wirklich bist. Kein Kampf- kein Getrenntsein. Keine Geburt- kein Tod. Die Ignoranz des Ego ist gestorben.

Heilung und anhaltende wirkliche Freude geschehen erst dann, wenn wir erkennen, dass wir Teil des Ganzen sind. Bis dahin leben die Menschen in Angst und Hoffnung auf die Zukunft, aber niemals im Jetzt. Das reine Sein lebt jetzt, nicht nur im Inhalt des Jetzt, sondern in der Erkenntnis, dass du als Essenz unsterblich bist. Du fliesst im Fluss des Daseins, voller Freude und in Freiheit. Dann tauchen Freude und Schmerz auf, Liebe und Alleinsein, Geburt und Tod. Aber du kämpfst nicht mehr dagegen, du treibst im Strom des ewigen Lebens. Das ist Frieden und daraus erwächst Liebe, Freude und Mitgefühl, und die Möglichkeit, diesen Planeten etwas schöner zu gestalten mit dem, was immer du zu geben hast.

Und du wirst auch erkennen, dass die Essenz deiner Tochter darin lebt, und ihr darin eins seid. Das ist eine direkte Erfahrung von Liebe, die sich nicht nur auf die äussere Form bezieht.

Darin wird dein Schmerz sich legen, und du findest Frieden. Das Ego ist gestorben, dein festhalten an dieser Form ist gestorben. Jetzt bist du wirklich frei. Das ist möglich für jeden Menschen auf diesem Planeten.

Du bist an einer Schwelle angelangt, an der du einen großen Sprung in deiner Evolution machen kannst. Erforsche jetzt mit allem, was du hast, die lebende Wahrheit. Das ist wirkliche Intelligenz. Jetzt kannst du erkennen, das alle Werte dieser Gesellschaft leer sind, Besitz, Reichtum, Macht, Sicherheit. Sie alle vergehen mit der Sterblichkeit. Das ist dein wirklicher Schmerz und Verlust: Selbst unsere Lieben müssen sterben. Das kann uns entweder verzweifeln lassen oder uns aufwecken, uns zu fragen, wer wir wirklich sind. Das ist auch meine Arbeit mit Menschen.

Kein Trost hilft, nur die nackte Wahrheit unserer Vergänglichkeit und die Möglichkeit, das zu erkennen, was niemals stirbt.

Ich kann dich hier nur ermutigen, Schritt für Schritt auf diese Erforschung zu gehen, um Frieden zu finden. Geh zur Quelle, zu lebenden authentischen spirituellen Lehrern.

Wenn du möchtest, empfehle ich dir gern einige von denen, die ich persönlich kennenlernen durfte und als authentisch erlebt habe.
Denn es gibt auch viele „falsche“ Lehrer für diejenigen, die nicht wirklich die Wahrheit suchen, sondern nur bequeme Antworten, damit sie weiter in ihren Träumen leben können.

Deine Träume sind jetzt gestört worden, Ich empfinde Mitgefühl mit deinem menschlichen tiefen Schmerz, den ich auch kenne. Aber ich weiß, dass dieser Schmerz nötig ist, um dich für die wichtigste Frage zu öffnen: Wer du wirklich bist. Was bleibt, wenn dieser Körper stirbt?

Ich habe selbst diesen Schmerz erfahren und durchlebt, und bin am anderen Ende mit Hingabe in einem Bewusstsein einer grösseren Liebe angegekommen. Schmerz wird zu Mitgefühl, Angst zu Liebe. Dies ist keine Theorie. Wir müssen nur bereit sein, Schritt für Schritt das alte „Ich“ sterben zu lassen.

_________________________________________________________

Nächste Frage

nach oben



Nächste Frage

 





Impressum     ABGs     Datenschutz