Meditation bedeutet Hingabe, totales Loslassen.
Sobald sich jemand hingibt, befindet er sich in den Händen des Göttlichen.

Wennn wir an uns festhalten, können wir nicht mit dem Allmächtigen eins werden.
Wenn die Wellen verschwinden, werden sie zum Ozean selbst.

Lasst uns einige Experimente versuchen, um zu verstehen, was mit Meditation gemeint ist.

Sitz so daß dich niemand berührt. Schliesse langsam deine Augen, und halte deinen Körper locker. Entspanne dich völlig so daß keine Anspannung da ist, im ganzen Körper keine Anspannung da ist.

Jetzt stell dir vor, daß ein Fluß sehr schnell zwischen zwei Bergen fließt, mit ungeheurer Kraft und Lautstärke. Beobachte es und tauche hinein... aber schwimme nicht. laß deinen Körper ohne jede Bewegungen treiben. Jetzt gehst du einfach mit dem Fluß- einfach treiben lassen. es gibt nichts zu erreichen, kein Ziel, also taucht die Frage zu schwimmen garnicht auf.

Fühl dich wie ein trockenes Blatt, das mühelos im Fluß treibt. Erfahre es ganz klar, so daß du weißt, was mit „Hingabe" gemeint ist, mit „völligem Loslassen."

Wenn du verstanden hast, wie man einfach dahintreibt, dann entdecke jetzt wie man stirbt und sich völlig auflöst. Halte deine Augen geschlossen, laß deinen Körper locker werden und entspanne dich völlig. Beobachte, daß dort ein Feuer brennt. Dort ist ein Holzhaufen , der in Brand gesteckt worden ist, und die Flammen des Feuers scheinen bis zum Himmel hinaufzureichen. Und erinnere dich an noch eins: Du beobachtest das brennende Feuer nicht nur, du bist darauf gelegt worden. Alle deine Freunde und Verwandten stehen darum versammelt.

Es ist besser, diesen Moment des Todes bewusst zu erfahren, denn eines Tages wird er bestimmt kommen.

Während die Flammen höher und höher gehen, fühle wie dein Körper brennt.Innerhalb kurzer Zeit wird das Feuer von selbst verlöschen.

Die Leute werden auseinandergehen, und die Verbrennungsstelle wird wieder leer und still sein. Fühle es, und du wirst sehen, daß alles ruhig geworden ist und nichts bleibt außer der Asche.Du hast dich völlig aufgelöst. Erinnere dich an diese Erfahrung der Auflösung, denn Meditation ist auch eine Art von Tod.

Halte deine Augen geschlossen und entspanne dich völlig. Du mußt überhaupt nichts tun. Es gibt keine Notwendigkeit, irgendetwas zu tun: bevor du warst, waren die Dinge so wie sie sind, und sie werden genau das selbe sein, selbst nachdem du gestorben bist.

Jetzt fühle , das geschieht, was immer geschieht. Fühl sein SoSein. Es ist so, es kann nur so sein, es gibt keine möglichen anderen Weg. warum also widerstand leisten? Mit SoSein ist gemeint: kein Widerstand. Es gibt keine Erwartung ,daß irgendetwas anders sein sollte, als es ist.

Der Himmel ist blau, das Gras ist grün, die Wellen des Ozeans rauschen, Vögel singen, Krähen krächzen... es gibt keinen Widerstand in dir, weil das Leben so ist.

Plötzlich geschieht eine Transformation. Was normalerweise als Störung empfunden wird, erscheint jetzt freundlich. Du bist nicht gegen irgendetwas; du bist glücklich mit allem wie es ist.

Das erste also, das du tun musstest, war im Ozean der Existenz zu treiben, anstelle zu schwimmen. Für jemanden der bereit ist zu treiben, bringt der Fluß selbst ihn zum Ozean. Wenn wir nicht widerstehen, bringt uns das Leben selbst zum Göttlichen.

Zweitens musstest  du dich selbst auflösen,anstatt dich vom Tod zu erretten. Was wir retten wollen, muß bestimmt sterben, und was ewig hier sein wird, wird ohne unsere Anstrengung hiersein. Derjenige, der bereit ist zu sterben, ist in der Lage, seine Türen zu öffnen, um das Göttliche willkommen zu heissen, aber wenn du deine Türen geschlossen hältst- wegen deiner Angst vor dem Tod- tust du das auf Kosten der Nichterlangung des Göttlichen. Meditation ist zu sterben.

Das letzte, was es zu erfahren galt, war "SoSein". Nur ein Akzeptieren von beidem, den Blumen und den Dornen, kann dir Frieden bringen. Frieden ist letztendlich die Frucht völligen Akzeptierens. Frieden wird nur zu demjenigen kommen,  der bereit ist, sogar die Abwesenheit von Frieden zu akzeptieren. 

Also schließe deine Augen, laß deinen Körper locker sein, und fühle dich, als ob kein Leben in dem Körper ist. Fühle daß dein Körper sich entspannt. Fühle das immer weiter, und innerhalb kurzer Zeit wirst du wissen, daß du nicht der Meister des Körpers bist. Jede Zelle, jeder Nerv des Körpers wird sich entspannt fühlen- als ob der Körper nicht existiert. Überlaß den Körper sich selbst  als ob er im  Fluß treibt. Laß den Fluß des Lebens dich  tragen, wohin er  immer möchte, und treibe auf ihm wie ein trockenes Blatt.   

Jetzt fühle, wie der Atem  langsam ruhig wird, still. Während dein Atem still wird, wirst du fühlen, daß du aufgelöst wirst. Du wirst dich  fühlen, als ob du auf dem brennenden Feuer liegst, und du bist völlig verbrannt worden. Noch nicht einmal Asche ist übrig geblieben.  Jetzt fühle die Geräusche der Vögel, die Sonnenstrahlen, die Wellen des Ozeans, und sei einfach nur ein Zeuge von allem- rezeptiv und doch bewusst, aufmerksam. Der Körper ist entspannt, der Atem ist still, und du bist im "SoSein"; du bist nur ein Zeuge von allem. 

Nach und nach wirst du eine Transformation im Inneren fühlen, und dann wird plötzlich etwas im Inneren still werden. Der Geist wird  still und leer,fühle dies: sei ein Zeuge davon, und erfahre es. Der Fluß hat deinen treibenden Körper fortgenommen, das Feuer hat ihn verbrannt, und du bist von allem ein Zeuge geworden. In diesem Nichts-Sein tritt eine Glückseligkeit ein, die wir Göttlichkeit nennen.  

Atme langsam zwei oder drei mal, und mit jedem Atemzug wirst du Frische spüren, Frieden, und ein Glücksgefühl. Jetzt öffne deine Augen langsam und komm von dieser Meditation zurück.  Versuche dieses Experiment jede Nacht vor dem Einschlafen und geh hinterher gleich schlafen. Nach und nach wird dein Schlaf zur Meditation werden.

 

Diese Meditation ist aus dem Buch

 "Meditation- The Art of Ecstasy"- Osho

 

   

Home |  Siteinfos |  Bewusstsein u.Heilung |   Das I
nstitut |   Programm |   Transformation | CD-Programm  | Meditation |  Kontakt

Loslassen im Leben und Sterben



Home |  Siteinfos |  Bewusstsein u.Heilung |   Das I
nstitut |   Programm |   Transformation | CD-Programm  | Meditation |  Kontakt













Impressum     ABGs

Datenschutz